Neue Scheitholzöfen bei RIKA

Rika mit neuen Designs und technischen Highlights für Scheitholz

Rika mit neuen Designs und technischen Highlights für Scheitholz

Mit Highlights wie der elektronischen Abbrandregelung Rikatronic 4 präsentiert der Kaminofen- und Pelletofenspezialist Rika ausschließlich neue Ofenmodelle auf der ISH 2015. Neben der hocheffizienten Brennstoffausnutzung überzeugen die Kaminöfen für Scheitholz durch Designvielfalt und durchdachte Lösungen, die sich clever an unterschiedliche Raumsituationen und Wohnwünsche anpassen.

 

Elektronische Kaminofen-Regelung mit programmierbarer Zündung

Als erster Hersteller bietet Rika für Scheitholz-Kaminöfen im Wohnraum eine zeitgesteuerte automatische Zündung an. Neben dem manuellen Anheizen ist es damit möglich, den Kaminofen beispielsweise abends mit Scheitholz und Anzünder vorzubereiten und zu einem programmierbaren Zeitpunkt, etwa morgens vor dem Aufstehen, über die eingebaute Zündpatrone automatisch in Betrieb zu setzen. Die automatische Zündung lässt sich auch über Mobiltelefon von unterwegs aus ansteuern und auslösen.

 

Die automatische Zündung ist neuer Bestandteil der elektronischen Kaminofenregelung Rikatronic 4, einer Erweiterung der bewährten Rikatronic 3. Sie unterstützt den Nutzer bei allen Heizschritten vom Einheizen bis zum Nachlegen und sorgt automatisch für höchste Effizienz und Umweltfreundlichkeit bei der Verbrennung von Scheitholz. Bis zu 50 Prozent weniger Holzverbrauch lassen sich damit erzielen. Die Regelung ist sensorgesteuert und führt so in jeder Verbrennungsphase automatisch die exakt benötigte Verbrennungsluftmenge zu. Für einen verlangsamten Abbrand und eine optimierte Heizleistung bei kleineren Holzmengen kann ein Eco-Modus gewählt werden. Ein rot blinkendes Display unterstützt den Nutzer bei den Nachheizintervallen und zeigt den besten Zeitpunkt für das Nachlegen von Scheitholz an. Alle Rika Modelle unterschreiten die aktuellen gesetzlichen Emissionsgrenzwerte deutlich und besitzen einen höheren Wirkungsgrad als in Vorgaben und Verordnungen verlangt wird. Das macht sie zu einer zukunftssicheren Investition.

 

Kaminöfen für jede Raumsituation und alle Wohnwünsche

Auf der ISH stellt Rika sieben komplett neu entwickelte Kaminofen-Modelle vor, die es in vielen Ausstattungs- und Farbvarianten gibt. Bei der Entwicklung des Designs haben neben ästhetischen Gesichtspunkten auch funktionale Aspekte eine wichtige Rolle gespielt. Ein Kaminofen ist heute ein wichtiges Gestaltungselement des Wohnambientes. Deshalb bieten die neuen Modelle durchdachte Lösungen an, die auf unterschiedliche Raumsituationen, Wohnwünsche und Ansprüche eingehen. Das zeigt sich zum Beispiel in Modellen, die sich als Raumteiler eignen, in skulpturalen Designs, die zum Blickfang werden, oder in Öfen, die eine optimale Nutzung von Raumecken erlauben. Auch die Beheizung mehrerer Räume mit einem Kaminofen ist möglich. Und raumluftunabhängige Öfen, die die Verbrennungsluft von außen beziehen, eignen sich für die Aufstellung in hoch luftdichten Gebäuden mit Niedrigenergie- oder Passivhausstandard.

 

Look: Verwandlungskünstler mit Sinn für Tradition

Die Konzentration aufs Wesentliche kennzeichnet das klare Design des Rika Kaminofens Look. Mit Fußvarianten in Aluminiumguss und Stahl oder Sockel in Holz und trendigem Beton bietet er Gestaltungsvielfalt für unterschiedliche Einrichtungsstile von klassisch bis Avantgarde und für Kunden von 18 bis 80. Optional ist eine Kaminbank erhältlich.

 

Cooper: Raumteiler für Landhaus und Loft

Die schmale, dafür aber tiefe Bauform zeichnet das Rika Kaminofen-Modell Cooper aus. Es eignet sich damit auch als Raumteiler und passt zu verschiedenen Einrichtungsstilen von Landhaus bis Loft. Praktisch: Ein Holzlagerfach ist optisch ansprechend bereits hinter dem Brennerraum integriert. Technisch bietet der Ofen Einhandbedienung, er kann raumluftunabhängig nach DIN betrieben werden.

 

Swing: Klassische Rundform, neu interpretiert

Die klassisch-runde Ofenform hat Rika mit Swing neu interpretiert. Ohne sichtbare Griffe oder Bedienelemente präsentiert sich die Form reduziert und klar und setzt das Flammenspiel elegant in Szene. Die besonders große Panoramascheibe liegt optisch im „goldenen Schnitt“ und gibt dem Modell eine ausgewogene und harmonische Anmutung. Mit Rikatronic 4 verfügt der Kaminofen über eine elektronische Steuerung auf dem neuesten Stand, deren Software sich über eine USB-Schnittstelle jederzeit aktualisieren lässt.

 

Forma: Designakzente über Eck

Der Kaminofen Forma zeigt sich in klarer geometrischer Form und mit einer Glasscheibe über Eck, die das Feuer von zwei Seiten einsehbar macht. Mit seiner schlanken Silhouette setzt Rika Akzente im Raum und macht auch als Ecklösung eine gute Figur.

 

Idea: Neue Ideen für mehr Heizungspower

Das Flammenspiel eines klassischen Kaminofens genießen und bis zu zwei weitere Räume gleich mitheizen: Klares Design, eine außergewöhnliche Form und aktuellste Kaminofentechnik bietet Idea von Rika. Mit einem Wirkungsgrad von 90 Prozent bei geringsten Emissionen nutzt wohl kein anderer Kaminofen im Markt den Brennstoff so effizient. Rika Multi Air versorgt bis zu zwei weitere Räume flüsterleise mit warmer Konvektionsluft. Die Wärmezufuhr lässt sich für beide angeschlossenen Räume individuell regulieren oder abstellen. Für modernste Steuertechnik steht die elektronische Regelung Rikatronic 4.

 

Nex und Sol: Schönheit in Naturstein

Natur-Steinverkleidungen, die es wahlweise in Speckstein, weiß oder Sandstein gibt, machen die Modelle Nex und Sol zu einem natürlich schönen Blickfang und setzen die Tradition von Rika im Bereich Naturstein fort. Die Form von Sol verjüngt sich nach hinten und eignet sich perfekt zum raumsparenden Eckeinbau. Beide Modelle überzeugen auch durch ihre inneren Werte – mit elektronischer, update-fähiger Rikatronic 4-Regelung und raumluftunabhängigem Betrieb.

drucken